Magisterarbeit: Gliederung steht

Schritt 2 in der langen Magisterarbeitssequenz war nach dem Literaturverzeichnis die Überarbeitung der Gliederung bzw. des Inhaltsverzeichnisses, welches ich zwar in Kanada bereits einmal mit Debora besprochen hatte, von der aber meine Erstkorrektorin Frau Mayer noch nichts wusste. Aber es war gut, dass ich sie ihr noch einmal zum Korrekturlesen und zum Erkennen offensichtlicher Lücken zukommen ließ. "Es scheint mir, als ob Sie keine Probleme mit Lücken haben", so schrieb sie mir zurück, "sondern mit Overload! Das ist schlichtweg zu viel für eine solche Arbeit!" Achja, Overload, das altbekannte Problem von mir... Also am gestrigen Sonntag noch einmal rangesetzt, zusammengekürzt und Schwerpunkte verschoben. Und ein zweites Mal an Frau Mayer gemailt. Siehe da: "So sieht es doch schon viel besser aus", kam als Antwort zurück. Sehr schön - jetzt kann es richtig losgehen!

12.1.09 13:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen