Magisterarbeit - es geht los!

Nachdem ich mir die Weihnachtstage noch frei genommen bzw. die Zeit mit meinen journalistischen Planungen für 2009 verbracht hatte, ging es am vergangenen Montag "endlich" (oh ja, ich konnt es ja kaum noch erwarten ) mit meiner Magisterarbeit los. Ich hatte mir gedacht, ich fange einfach mal mit dem Literaturverzeichnis an, bzw. mit der Erfassung aller Bücher, pdf-Artikel, Webseiten, Kopien, usw., die ich im Laufe der kommenden Monate irgendwie mal zur Hand nehmen werde, um am Ende ein vorzeigbares Ergebnis zu erhalten. Ich dachte, das wäre ein einfacher Einstieg ohne viel geistige Arbeit, aber eben auch einer, wo man danach direkt sehen könnte, wieviel man geleistet hatte und daraus entsprechende Motivation ziehen könnte. Naja... Es wurde vor allem eines: eine mühselige Arbeit! Erst einmal die Entscheidung für eine der Zitierweisen (MLA? APA? Chicago? Was darf es denn heute sein?...ich entschied mich dann für MLA) und dann immer wieder das Nachschlagen, wie man nun dieses (unveröffentlichte Dokumente) oder jenes (Videos auf Webseiten von Fernsehsendern) genau zitiert. Und immer bloß keinen Punkt und kein anderes Satzzeichen vergessen, da sind die später ganz genau! Aaarghh!!! Aber immerhin: Jetzt sitze ich hier und schaue zurück auf die Früchte meiner Mühen - auf 15 1/2 Seiten!!!

7.1.09 23:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen