Der Pearly spencert wieder

Ui, jetzt macht er ernst. Mit 7 Punkten sichert sich Martin nach der zwischenzeitigen Schwächeperiode nun seinen zweiten Tageserfolg in Folge - auch wenn er ihn dieses Mal mit Ole (der endlich mal wieder ordentlich punktet und genauso viele Punkte holt wie an den DREI!!! vorherigen Spieltagen zusammen) und Stefan teilen muss. Doch Zweifel bleiben: Seine Punkte holt Martin erst nach dem späten Stuttgarter Ausgleich in der 94. (!) Minute. Hat da etwa mal wieder jemand durchgerufen und ein Ergebnis bestellt??? Trauer dagegen im Hause Elisa/Nico...die zusammen nicht einmal halb so viele Punkte holen wie Martin.

27. SPIELTAG:
Martin/Ole/Stefan 7, Andreas I. 6, Maike/Simone/August 5, Bengt/Philip/Olaf 4, Andreas S. 3, Elisa 2, Nico 1.

GESAMT:
Martin 194, August 167, Andreas I. 163, Philip/Stefan 155, Andreas S. 154, Ole 153, Elisa 145, Maike 144, Olaf 141, Simone 139, Nico 136, Bengt 104.

2 Kommentare 21.3.11 08:49, kommentieren

Er hört aufs Wort

Letzte Woche hatte ich ihn noch aufgefordert: Martin, beweis' doch zur Abwechslung auch mal wieder, dass du zurecht dort oben stehst. Und was soll ich sagen: Der Mann hört aufs Wort! Dieses Mal grüßt Martin mit 9 Punkten wieder von der Tabellenspitze, gefolgt vom Achter-Trio Simone, Olaf und Andy Black. Tja, was soll ich sagen...vielleicht fordere ich ihn dieses Mal einfach auf, mich mal wieder mit 15 Punkten zu gewinnen zu lassen - vielleicht geht das dann am kommenden Wochenende ja auch in Erfüllung...

26. SPIELTAG:
Martin 9, Simone/Olaf/Andreas S. 8, August/Andreas I. 7, Philip 6, Elisa/Nico 5, Maike 4, Stefan/Ole 3, Bengt 0.

GESAMT:
Martin 187, August 162, Andreas I. 157, Philip/Andreas S. 151, Stefan 148, Ole 146, Elisa 143, Maike 139, Olaf 137, Nico 135, Simone 134, Bengt 100.

1 Kommentar 14.3.11 08:22, kommentieren

Fathers, where art thou?

Um es mit Shakespeare zu sagen: Fathers, where art thou? Jedenfalls nicht an der Tabellenspitze. Da treibt sich das Jungvolk rum, allen voran Maike als Tagessiegerin, aber auch meine Wenigkeit. Aber wo sind unsere Väter, Olaf und Martin? Gaaaaaanz hinten, mit mageren drei Pünktchen. Ja, Martin, ich weiß ja - auch unten kann man sich freuen. Und jaja, du führst noch immer. Aber beweis' es doch zur Abwechslung auch mal wieder, dass du zurecht dort oben stehst!

25. SPIELTAG:
Maike 7, Philip/August 6, Stefan/Nico 5, Simone/Elisa/Andreas I. 4, Ole/Martin/Olaf/Andreas S. 3, Bengt 0.

GESAMT:
Martin 178, August 155, Andreas I. 150, Stefan/Philip 145, Ole/Andreas S. 143, Elisa 138, Maike 135, Nico 130, Olaf 129, Simone 126, Bengt 100.

7.3.11 21:25, kommentieren

Absturz

So, heute nur kurz, weil ich gleich zur Arbeit muss. Und weil es ja auch gar nicht so viel zu berichten gibt. Gegenüber der Vorwoche war das jedenfalls ein mächtiger Absturz. Nur Andreas Ingelmann dürfte mit 12 Punkten ganz zufrieden sein...der große Rest von uns, allen voran One-Pointer Ole, wird sich dagegen nicht lange an das zurückliegende Wochenende erinnern wollen. Also: Blick voran auf nächsten Freitag!

24. SPIELTAG:
Andreas I. 12, Simone/Martin 8, Philip/Bengt/Andreas S. 7, Maike/Olaf/August 5, Elisa 4, Stefan 3, Nico 2, Ole 1.

GESAMT:
Martin 175, August 149, Andreas I. 146, Ole/Stefan/Andreas S. 140, Philip 139, Elisa 134, Maike 128, Olaf 126, Nico 125, Simone 122, Bengt 100.

1 Kommentar 28.2.11 08:48, kommentieren

Punkteflut

Okay, Olaf wird bei dieser Überschrift sicher nur ein gequältes Lachen hervorbringen. Aber mal ehrlich: Hat es das schon mal gegeben? Acht von uns punkten zweistellig, die besten beiden (August und, jawollo, ich! zum zweiten Mal in Folge!) sammeln 14 bzw. 15 Punkte! Und landen damit, das muss man sich mal vorstellen, lediglich auf den Plätzen 211 und 95 (!) der Radioeins-weiten Spieltagsbestenliste. Waaahnsinn! Ein Wahnsinn ist übrigens zurzeit auch der Blick auf die aktuelle Rückrundentabelle: Ratet mal, wer da im Moment führt?

23. SPIELTAG:
Philip 15, August 14, Andreas S. 12, Ole/Martin 11, Maike/Stefan/Elisa 10, Simone 9, Bengt 8, Nico/Andreas I. 7, Olaf 4.

GESAMT:
Martin 167, August 144, Ole 139, Stefan 137, Andreas I. 134, Andreas S. 133, Philip 132, Elisa 130, Nico/Maike 123, Olaf 121, Simone 114, Bengt 93.

1 Kommentar 21.2.11 08:59, kommentieren

Berlinale 2011

Das Kalenderblatt zeigt Februar, und das heißt: Es ist wieder Filmfestzeit! Der Berlinale steht an und Philip ist dabei. Insgesamt - ich habe nachgezählt - waren das in diesem Jahr schon meine Film Nummer 6 und 7; davor hatte ich schon den supergenialen Film über Kindersoldaten in El Salvador aus dem Jugendfilmfest (Voces Inocentes - übrigens komplett zu finden auf Youtube), die beiden finnischen beziehungsweise französischen Naja-geht-so-Filme, die Dokumentation über Folter in Abu Ghuraib (Standard Operating Procedure) und den fantastischen Film über die Kreuzberger Frauenfußballer, die in den Iran reisen (Football Under Cover).
Also, Film Nummer 6: "Amnistia", in albanischer Film aus dem "Forum". Es geht um eine Frau und einen Mann, deren Partner jeweils im Gefängnis sitzen. Einmal im Monat dürfen sie für einen erotischen Besuch vorbeikommen. Dabei kommen sie sich selbst näher. Bis eine Amnestie ihrer Liebesbeziehung ein jähes Ende setzt. Der Film, wie eine Frau im Kino treffend ausdrückte, sehr übersetzerfreundlich. Es wird nicht viel geredet, oftmals sind mehrere Szenen hintereinander ohne ein einziges Wort. Das kann auf Dauer ganz schön anstrengend sein. Auch wenn die Bilder wirklich stark waren! Schwach am Film war auch, dass die Charaktere und die Liebesbeziehung erst sehr langsam entwickelt werden, das Ende durch einen Schuss aus der Pistole dann aber doch arg plötzlich kommt. Dafür haben die Bilder aus Albanien schwer beeindruckt. Mannoman, diesem Land geht es echt noch nicht gut... Gesehen habe ich den Film übrigens im Kiezkino "Toni & Tonino" in Weißensee. Und ratet mal, wer eine Reihe vor mir saß? Der Regisseur Michael Verhoeven und seine Frau Senta Berger!
Film Nummer 7 war gestern "Les Contes de la Nuit", die Märchen der Nacht, ein Film aus dem Wettbewerb. Eine Mischung aus 3D und Scherenschnitt, mit sechs fantastischen kurzen Märchen. Ganz verschiedene Geschichten waren das, von einem Trommler aus Afrika, dann einem unglücklich verliebten Werwolf, ein Märchen aus dem Mittelalter, eines aus dem Land der Azteken oder eines anderen Volkes aus Mittelamerika, eines, das irgendwie an Alice im Wunderland erinnerte, in dem ein Junge in eine Höhle fiel und dort Prüfungen zu bestehen hatte, und schließlich eine Geschichte aus Tibet. Toll gemacht, allesamt - aber auf Dauer auch irgendwann ermüdend. Sechs Märchen waren ok, mehr hätten es aber auch nicht sein dürfen. Zumal die verbindende Handlung - 2 Kinder treffen sich in einem alten Kino - nicht wirklich überzeugte. Aber was soll's, das war wirklich mal ein ungewöhnlicher Film, für den sich der Gang zur Berlinale gelohnt hat. Und man konnte dabei prima Französisch lernen, zum Beispiel so tolle Worte wie "faire tam-tam" für trommeln.

1 Kommentar 15.2.11 21:46, kommentieren

Die wilde 13

Ich komm mir vor wie in Lummerland! Mit wilden 13 Punkten sichert sich Jim "Athabasca" Knopf als bester Lokomotivführer der Liga den Tageserfolg. Auch in der Gesamtwertung macht er dadurch einen mächtigen Satz nach vorne, liegt jetzt auf Rang 8, aber sogar in Schlagdistanz zu den Plätzen 7 bis 5. So kann es weiter gehen. Aus dem Weg...tut, tut, tut...

22. SPIELTAG:
Philip 13, Stefan 10, Simone/Elisa/Andreas I. 8, August/Nico/Andreas S. 6, Ole/Martin/Bengt 5, Maike/Olaf 3.

GESAMT:
Martin 156, August 130, Ole 128, Stefan 127, Andreas I. 125, Andreas S. 121, Elisa 118, Philip 117, Nico/Olaf 116, Maike 111, Simone 105, Bengt 82.

2 Kommentare 15.2.11 21:21, kommentieren